Skip to main content

DIY Gartenmöbel – Tisch aus Epoxidharz

DIY Gartenmöbel

DIY Gartenmöbel sind im Trend. Wir zeigen euch einen echten Hingucker

DIY Gartenmöbel – Tisch aus Epoxidharz

DIY Gartenmöbel erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Es gibt nichts Schöneres, als nach getaner Arbeit den Abend mit einem netten Gläschen in einem stylischen Gartenmöbel ausklingen zu lassen.

Wenn dann noch Freunde zu Besuch kommen und das selbstgefertigte Einzelstück bestaunen, umso besser – ein echter eyecatcher ist ein Tisch aus Epoxidharz und wir haben eine kleine DIY Anleitung dafür.

 

Welches Holz für Epoxidharz Tisch?

Grundsätzlich eignen sich alle Holzarten für Ihren Designer Gartentisch, die wenig Fett enthalten. Das Fett im Holz beeinträchtigt die Verbindung zwischen Polyesterharz und Holz sowie die Aushärtung und Stabilität negativ. Kiefer, Lärche und Akazie sind wunderschön anzusehen, sind jedoch sehr fetthaltig.

Um aus diesen Holzarten einen einzigartigen Designer Gartentisch zaubern zu können, muss die Oberfläche mit Aceton vorab gereinigt werden. Risse und Löcher im Holz müssen damit gründlicher gereinigt und getrocknet werden.

 

DIY Gartenmöbel: Wie baue ich einen Epoxidharz Tisch?

Die Wahl des richtigen Gießharzes für DIY Gartenmöbel ist ebenso entscheidend wie das passende Holz. Darüber hinaus kommt es darauf an, wie dick das Gussstück sein soll. Epoxidharz entwickelt beim Aushärten Wärme. Je dicker die Gussschicht für Ihren Designer Gartentisch sein soll, desto heißer wird das Harz.

Das führt zu Siedeblasen und Spannungsrissen. Für dicke Schichten eignen sich Harze, die langsamer reagieren und aushärten. Skresin 72 ist hervorragend für Schichten bis zu 8 cm geeignet. Dieses Harz braucht 72 Stunden und erreicht nur 60 Grad Celsius. Es eignet sich darüber hinaus sehr gut für das abschließende Versiegeln.

 

Was sollte noch beachtet werden?

Harz und Härter sollten immer im angegebenen Verhältnis gemischt werden. Beim Arbeiten sollten Schutzbrille und Handschuhe getragen werden. Beim Gießen muss gut gelüftet werden. Beim Glattschleifen sollte ein Mundschutz getragen werden. Der Epoxidstaub sollte abgesaugt werden. Die Raumtemperatur sollte nicht unter 19 Grad Celsius sein.

 

Wie sehen die einzelnen Arbeitsschritte aus?

Vor Arbeitsbeginn sollte neben dem bereits Erwähnten Folgendes berücksichtigt werden:

Vorsicht! Flüssiges Harz löst leicht Allergien aus. Handschuhe aus Nitril sowie eine Schutzbrille sind daher ein unbedingtes Muss. Das Harz muss sofort mit einem Tuch abgewischt und die Stelle mit Wasser und Seife abgewaschen werden.

Stattdessen können Sie auch Aceton verwenden. Danach sollte eine Hautcreme aufgetragen werden. Ist das Harz einmal ausgehärtet, schadet es nicht.

Beim Mischen sollten Sie immer auf die Herstellerangaben achten. Der Härter sollte zum Harz gegossen und dann beides gründlich gemischt werden. Das Gemisch muss dann einige Zeit ruhen. Somit können Luftblasen entweichen. Gießharz kann nach Wunsch mit Farbkonzentration eingefärbt werden.

Die Flüssigkonzentrate werden im Verhältnis 2 bis 10 % zur Gesamtmenge in das Gießharz gemischt. Je intensiver die Farbe sein soll, desto höher muss der Prozentanteil sein. Darüber hinaus können Sie Ihren Designer Gartentisch auch in Neonfarben erstrahlen lassen. Effektpigmente bieten zusätzlich Gestaltungsmöglichkeiten.

Diese sollten aber mit Verdünnern gelöst werden, da sie sich sonst nicht gut mit dem Harz vermischen. Die Flüssigkeit wird nun in die vorgefertigte Gussform für Ihr DIY Gartenmöbel gegossen. Der Gussrahmen wird aus 22 mm dicken, glatten Spanplatten gefertigt.

Die Gussform muss gut abgedichtet sein, sonst fließt das dünnflüssige Harz durch den Rahmen. Damit Blasen und Risse vermieden werden, müssen für eine dicke Schicht, mehrere dünne nacheinander aufgetragen werden.

Vorsicht! Um die nächste Schicht auftragen zu können, muss die Vorhergehende bereits abgekühlt und ausgehärtet sein. Die Tischplatte für das DIY Gartenmöbel muss mindestens 72 Stunden aushärten. Noch besser ist es, eine Woche zu warten, bis das Harz vollständig ausgehärtet ist. Danach können sie es aus dem Rahmen nehmen und weiterbearbeiten.

 

DIY Gartenmöbel: Was kostet ein Epoxidharz Tisch?

Für die Bearbeitung eines Tisches sollten Sie aber schon 400 Euro. Das Harz alleine kostet für 3 qm ca. 15 Euro.

Stellen Sie doch Ihren Designer Gartentisch selbst her! Ein Tisch aus Harz
lässt viele Gestaltungsmöglichkeiten zu. Seien Sie kreativ und experimentierfreudig! Neben der Optik dankt es Ihnen der Tischmit extrem guter Langlebigkeit!

Wenn Sie ein langlebiges, dekoratives DIY Gartenmöbel haben möchten, ist ein Designer Gartentisch genau das Richtige! Das Harz verleiht dem Tisch eine extreme Härte. Darüber hinaus ist der Gartentisch gegen Verwitterung und Insektenbefall optimal geschützt.

 



Ähnliche Beiträge