Skip to main content

Carport Dach abdichten – das sollte man wissen

Carport Dach abdichten - das sollte man wissen - Ratgeber

Carport Dach abdichten – das sollte man wissen

Carport Dächer aus Holz oder Kunststoff halten so gut wie jeder Witterung stand. Sie dienen vor allem dem Schutz der Fahrzeuge, aber auch als Unterstellmöglichkeit für Gartenmöbel. Deshalb ist es notwendig, diese fachgerecht abzudichten.

 

Welches Dach für Flachdach Carport?

Die beliebtesten Arten von Dächern sind Bogen-, Pult- oder Flachdächer. Die Dachkonstruktion des Carports lässt sich leicht dem Typ des Haudaches anpassen. Natürlich kann es auch grundverschieden sein und als spezieller Hingucker gestaltet werden. Die Materialien sowie die Machart bestimmen den Preis. Am günstigsten sind Dächer aus EPDM-Folie oder Bitumen. Die teuerste Art ist die Glasvariante. Holz ist nachhaltig, dekorativ und mit der richtigen Pflege sehr langlebig.

Die Form ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch der Witterung. Satteldächer eignen sorgen dafür, dass Schnee und Regen abtransportiert werden. Flachdächer sind ideal für heißere Gegenden. Dieser Art ist sehr anfällig für Nässeschäden. Daneben erfreuen sich das Walm- und Pultdach großer Beliebtheit.

Die Vor- und Nachteile hängen von der jeweiligen Form des Daches ab. Das Flachdach ist am gängigsten, weil es einfach zu bauen und kostengünstig ist. Die Abdichtung ist jedoch der wunde Punkt. Am besten geschieht das mit Flüssigkunststoff oder Bitumenbahnen. Bitumenschindeln bieten sich ebenfalls an. Gleich oft treffen Sie das Satteldach an, da es sehr widerstandsfähig und stabil ist. Die Abdichtung ist sehr gut, da Schnee und Regen gut abfließen können. Dabei ist der Neigungswinkel entscheidend. Das Walmdach besitzt zusätzliche Dachseiten (Traufe, Giebelseite). Dadurch bietet diese Dachvariante eine geringere Angriffsmöglichkeit für Wind und Wetter.

Da ist die gängigsten Methode für frei stehende Carports. Das Terrassendach ist sehr gut geeignet, wenn der Carport am Haus angebracht werden soll. Das Gestell ist entweder aus Holz oder Aluminium. Das Dach wird bei dieser Variante sehr gern mit einer Glasausführung versehen. Da es über einen gewissen Neigungswinkel verfügt, kann das Regenwasser sehr gut abfließen. Das Pultdach ist bei vielen Industriebauten anzutreffen. Das Abdichten war hier noch nie ein Problem.

Auch in diesem Fall werden vor allem Bitumen oder ähnliche Materialien zum Abdichten verwendet. Diese Konstruktion wird auch als Schleppdach bezeichnet, da es mit einer Schräge direkt angebaut wird. Somit kann das Regenwasser ebenfalls gut abfließen. Das Tonnen- oder Bogendach weist eine geschwungene Dachfläche auf. Es ist sehr auffällig, hält hohe Lasten aus und überzeugt mit hervorragender Stabilität. Diese Dachkonstruktion eignet sich vor allem für Gegenden mit viel Schnee.

Eingedeckt werden die Dächer entweder mit Glas, Wellblech, Metallplatten oder Metallziegel. Kunststoff ist auch möglich, verlangt jedoch nach einer entsprechenden Unterkonstruktion. Dachpappe und Bitumen sind sehr widerstandsfähig gegen Wassereinbrüche. Sie sind ideal zum Abdichten. Glas ist teuer. Holzschindeln und Dachziegel sehen gut aus, kosten aber auch dementsprechend. Darüber hinaus können vor allem Flachdächern natürlich auch begrünt werden. Dies ist eine andere, sehr effektive Methode, die Dachkonstruktion wirkungsvoll abzudichten. Somit sorgen sie zusätzlich für eine natürliche Klimatisierung.

 

Wie bekomme ich mein Carport Dach dicht?

Das Hauptproblem ist das Eindringen von Nässe. Dem kann schon beim Bau mit den entsprechenden Materialien bzw. Verarbeitung entgegengewirkt werden. Für Flachdächer sind Bitumenbahnen sehr empfehlenswert. Auch der Neigungswinkel des Daches bietet schon einigen Schutz gegen Schnee und Nässe. Da sich die Schäden summieren bzw. ausweiten können, ist es empfehlenswert, die Dachkonstruktion jedes Jahr vor dem Winter auf Mängel zu überprüfen und diese sofort auszubessern.
Prüfen Sie daher das Dach des Carports jährlich einmal!

Es ist relativ einfach, die Dachkonstruktion Ihres Carports abzudichten. Schon beim Bau sollte an das Abdichten der Konstruktion gedacht werden.

Quelle: https://www.easycarport.de/ratgeber/ein-flachdach-carport-richtig-abdichten



Ähnliche Beiträge


Datenschutz
bo mediaconsult, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
bo mediaconsult, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: